Klima

Viele Menschen werden inzwischen mitbekommen haben, dass sich das weltweite Klima erwärmt. Erdgeschichtlich gesehen geschieht dies sogar rasant. Hauptschuld tragen laut Untersuchungen vieler Wissenschaftler die von Menschen in großen Mengen produzierten Treibhausgase. Und je mehr Treibhausgase vorhanden sind, desto stärker erwärmt sich die Erde. So war das letzte Jahrzehnt das wärmste je gemessene Jahrzehnt.

Schon jetzt steht fest, dass die Klimaerwärmung insgesamt zu viel schlechteren Bedingungen, teilweise zu verheerenden Auswirkungen für die Tierwelt einerseits und die Menschheit andererseits führen wird. Die vorhergesagten Auswirkungen reichen von Extremwetterbedingungen, die oft Ernteausfälle und viel Leid mit sich bringen bis hin zu Völkerwanderungen und Artensterben.

Die weltweite Durchschnittstemperatur sollte laut Untersuchungen des IPCC (International Panel on Climate Change) nicht über 2°C steigen. Dies erreicht man nur, indem man anfängt, die Ursachen der Treibhausgasemissionen anzuerkennen und effektive Maßnahmen dagegen zu ergreifen!

Laut Veröffentlichungen des FAO (Food and Agriculture Organization) liegt der Anteil der globalen Treibhausemissionen durch die Herstellung von Fleischprodukten bei 18%. Das Worldwatch Institute (WWI) geht in einer ihrer Publikationen sogar von 51% aus. Obwohl damit der Fleischkonsum eine der Hauptursachen für den Klimawandel ist, wird dieses Thema in den öffentlichen Diskussionen und politischen Entscheidungen bisher nur unzureichend aufgegriffen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.