Gesundheit

Gibt es Personen, für die ein vegetarischer oder veganer Wochentag ungeeignet ist?

Bei einer ausgewogenen vegetarischen oder veganen Ernährung muss niemand Mangelerscheinungen fürchten – ganz im Gegenteil. Die Nährstoffaufnahme ist bei einem abwechslungsreichen Speiseplan ohnehin täglich anders und ergänzt sich. Auch Schwangere und Stillende, Jugendliche und Kleinkinder können vegetarisch bzw. vegan leben, wenn sie bestimmte Dinge beachten.

Problemlos und ohne spezielles Ernährungswissen kann an mindestens einem Tag in der Woche auf Fleisch und Fisch verzichtet werden. Grundsätzlich bietet eine vegetarische oder vegane Ernährung viele Vorteile und ist für nahezu Jedermann geeignet. Sie vereint Genuß und Gesundheit und unterstützt den Klima- und Tierschutz.

Wer profitiert von einem Veggie-Wochentag?

Eindeutig alle. Neben dem Klima und den Tieren können vor allem Personen, die unter Arteriosklerose, Diabetes und Bluthochdruck leiden, von einer fleischfreien Ernährung profitieren. Es werden mehr Ballaststoffe und bioaktive Substanzen und weniger gesättigte Fettsäuren und Cholesterin aufgenommen. Zudem kann man sich von den vegetarischen
Gerichten inspirieren lassen und neue Speisen kennenlernen. Vielleicht gelingt es dann auch leichter, die von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlenen fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu verzehren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.